Programm

Mittwoch, 31.05.2017
09:30

Check-in und Networking-Kaffee

10:00

Begrüßung und Einleitung

DI Ursula TAUSCHEK, Leiterin Bereich Netze, Oesterreichs Energie

10:15

1. BEDEUTUNG DER VERSORGUNGSSICHERHEIT

Moderation: Prok. DI Klaus KASCHNITZ, Austrian Power Grid AG 

10:20

Entstehung eines Blackouts

Univ.-Prof. DI Dr. Herwig RENNER, TU Graz

  • Beispiel Italien, USA
10:45

Volkswirtschaftliche Auswirkungen von Stromversorgungsunterbrechungen

Dr. Johannes REICHL, Energieinstitut an der JKU Linz

11:15

Bedeutung einer gesicherten Stromversorgung für die Wirtschaft

Günter HOHENBERGER, Das Land Steiermark, Behördlicher Katastrophenschutz

11:45

Gesellschaftliche Auswirkungen eines Blackouts

Herbert SAURUGG, MSc, Experte für die Vorbereitung auf den Ausfall lebenswichtiger Infrastrukturen

  • Die unterschätzten gesellschaftlichen Auswirkungen eines möglichen Blackouts
  • Warum eine umfassende Sicherheitskommunikation überlebenswichtig ist
  • Blick Richtung Deutschland und Schweiz
12:15

Fragen/Diskussion

12:30

Gemeinsames Mittagessen

13:30

2. KRISENVORSORGE UND PRAKTISCHE MAßNAHMEN

Moderation: Dr. Christine MATERAZZI-WAGNER, Energie-Control Austria

13:35

Auswirkungen eines Blackouts auf voestalpine und Vorsorgemaßnahmen

DI Josef SACHER, voestalpine Stahl GmbH

14:05

Strategien für den Netzwiederaufbau

DI Kurt MISAK, Austrian Power Grid AG
Dr. Robert SCHMARANZ, KNG-Kärnten Netz GmbH

14:45

Gemeinsame Kaffeepause

15:15

Netzwiederaufbauversuche - Erfahrungen und Ergebnisse im Übertragungsnetz

DI Dr. Michael WEIXELBRAUN, Austrian Power Grid AG
DI Martin SCHROTT, VERBUND

15:50

Netzwiederaufbauversuche - Erfahrungen und Ergebnisse im Verteilernetz

DI Klaus SCHÜLLER, TINETZ-Tiroler Netze GmbH
DI Christian JORDAN, TIWAG-Tiroler Wasserkraft AG

16:25

Fragen/Diskussion

16:40

Ende des 1.Veranstaltungstages und anschließendes Get-together

 

 


Donnerstag, 01.06.2017
09:00

3. JURISTISCHE ASPEKTE EINER SICHEREN VERSORGUNG

Moderation: Dr. Helmut SCHNITZER, Bundeskanzleramt

09:05

Rechtliche Rahmenbedingungen in Österreich für die Akteure bei Stromausfällen, Störungen, Blackout, Energielenkung

Doris NEUMANN-EDLINGER
Mag. Klaus JENNY
Bundesministerium für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft

09:35

Rolle der Regulierungsbehörde

DI Christian SCHÖNBAUER, Energie-Control Austria

10:05

Gemeinsame Kaffeepause

10:30

Katastrophenschutz in den Bundesländern

Ing. Marcel INNERKOFLER, MBA MPA, Amt der Tiroler Landesregierung, Zivil- und Katastrophenschutz

11:10

Europäische Rahmenbedingungen und Initiativen

Olgerts VIKSNE, Vertreter Europäische Kommission – DG ENER B4

Vorschlag der Europäischen Kommission für eine Verordnung über die Risikovorsorge im Elektrizitätssektor

  • Versorgungssicherheitsindikatoren und Risikobewertungen
  • Gemeinsame Bestimmungen zur Krisenprävention und Instrumente zur Gewährleistung der grenzübergreifenden Zusammenarbeit
  • Bewältigung von Stromversorgungskrisen
11:40

Fragen/Diskussion

11:55

Gemeinsames Mittagessen

13:00

4. KOORDINATION UND KOMMUNIKATION

Moderation: DI Walter SCHAFFER, Salzburg Netz GmbH

13:05

Zusammenspiel von Behörden und Netzbetreibern in Österreich

Mag. Robert STOCKER, Bundesministerium für Inneres

13:35

Austrian Energy CERT

Mag. Christian PROSCHINGER, Austrian Energy CERT

  • Vorstellung des Dienstleistungsangebots
  • Leistungen für die Branche
14:05

Österreichisches Bundesheer – Assistenzeinsatz in Krisensituationen

Brigadier Mag. Günter RUDERSTALLER, Österreichisches Bundesheer

14:35

Gemeinsame Kaffeepause

15:00

Erfahrungen aus Krisenübungen und realen Krisensituationen

  • Eisregen
    DI Roland BERGMAYER, Energienetze Steiermark GmbH
  • Beispiele aus dem Übertragungsnetz
    Ing. Martin KRONABITTER, Austrian Power Grid AG
  • Hochwasser August 2005
    DI Hannes BUZANICH, Vorarlberger Energienetze GmbH
16:00

Fragen/Diskussion

16:15

Zusammenfassung

DI Ursula TAUSCHEK, Leiterin Bereich Netze, Oesterreichs Energie

16:30

Ende der Fachtagung



Kalender Event als Termin exportieren