Schaltanlagen und Netzstationen für die Energieverteilung

Schaltanlagen und Trafostationen sind zentrale Bausteine in elektrischen Energie-Verteilnetzen. Die Ausführung sowohl der Anlagen in den öffentlichen und industriellen Verteilnetzen als auch der kundeneigenen Stationen haben elementare Bedeutung nicht nur für die Versorgungssicherheit, sondern insbesondere auch für die Personensicherheit des Betriebspersonals und des Schutzes unbeteiligter Passanten.

Die Fachtagung zeigt den Entwicklungsstand und gibt Hinweise auf aktuelle Entwicklungstendenzen. Im Mittelpunkt stehen dabei mögliche Alternativen zu SF6 als Isoliergas aber auch aktuelle Themen des Schaltens mit Vakuumschaltern.

Moderne Verteilnetze erfordern mehr Intelligenz und Kommunikation in den Anlagen. Komponenten zur Realisierung des Smart Grid werden gezeigt. Die Anwendung der Stufenschaltertechnologie in regelbaren Ortsnetztransformatoren sowie die Auswirkungen der EU Öko-Design-Verordnung auf Verteiltransformatoren werden erläutert. Möglichkeiten des Effizienzgewinns durch NSLeistungsschalter sowie durch richtigen Entwurf der Schaltanlagen werden aufgezeigt.

Daneben finden aber auch die klassischen Schaltanlagenthemen wie z.B. korrekte Ausführung des Erdungssystems in Schaltanlagen, Kabelanschlusstechnik sowie Prüfung, Wartung und Instandhaltung ihre angemessene Berücksichtigung.

Tagungsleiter:
Günter Fenchel, Chefredakteur, netzpraxis

Zielgruppe:
Die Tagung wendet sich an Bereichs- und Abteilungsleiter und ihre verantwortlichen Mitarbeiter in den Bereichen Netzbau, -betrieb, -instandhaltung und Asset Management von MS- und NS-Verteilnetzbetreibern und entsprechenden Betreibern von Industrie- und Infrastrukturnetzen. Angesprochen sind ebenso leitende
Mitarbeiter von Schaltanlagen- und Stationsherstellern.

 Quelle: Schneider Electric

Datum

04.05.2017,
09:30 Uhr
bis
05.05.2017,
13:15 Uhr

Ort

Fleming's Hotel Wien Westbahnhof
Neubaugürtel 26-28
1070 Wien
Österreich

Veranstalter

Oesterreichs Energie Akademie
Brahmsplatz 3
1040 Wien
Tel.: 01/501 98-304
akademie@oesterreichsenergie.at

Teilnahmebeitrag
(zzgl. 20 % USt.)
750 € für Mitglieder von Oesterreichs Energie bzw. 990 € für Nicht-Mitglieder und beinhaltet Tagungsunterlagen, Begrüßungskaffee, Abendveranstaltung und Pausenbewirtung. Übernachtungen sind nicht inbegriffen.

In Kooperation mit:

EW Medien und Kongresse