Die Macht des guten Rufs – Wundermittel Reputation?

Prestige und Anerkennung gehören zu den stärksten Antriebskräften für menschliches Handeln. Im Wirtschaftsleben gilt positive Reputation als wertvolles Gut, das Unternehmen Vorteile auf vielen Ebenen verschafft und sogar den Firmenwert maßgeblich steigern kann. Doch was ist eigentlich notwendig, um Vertrauen oder Image aufzubauen und zu erhalten? Und wie lässt sich Reputation messen und belegen?

Das Web ist häufig die erste und umfassendste Quelle für Informationen zu Produkten, Marken und Firmen. Das Vertrauen in Userberichte und Online-Bewertungen, die echte Erfahrungen und Authentizität versprechen, ist dabei sehr hoch. Eine einzelne negative Meinung kann jedoch unter Umständen massiven Schaden anrichten. Ist ein Ruf wirklich so schnell ruiniert, oder gibt es Werkzeuge zum Aufbau langfristiger Reputationswerte?

Darüber diskutieren beim DeFacto-BusinessBreakfast am Donnerstag, 18. Oktober 2018 in Wien hochrangige Expertinnen und Experten aus Praxis und Wissenschaft:
 

Keynote:  Alexis Johann - Fehr Advice
Podium: Ingrid Gogl - ÖBB
  Grazia Nordberg – Loebell Nordberg
  Stefan Schiel - Marketmind
  Klemens Ganner – APA-DeFacto
Moderation:   Alexander Raffeiner - Raffeiner Reputation

 

Datum

Donnerstag, 18. Oktober 2018 
09:30 bis ca. 12:00 Uhr
Einlass 09:00 Uhr

Programm 09:00 - 09:30 Get-together mit Frühstück
09:30 - 11:00 Expertengespräch und Fragerunde
11:00 - 12:00 Ausklang

Ort

Labstelle Wien
Lugeck 6
1010 Wien

Veranstalter

APA-DeFacto
Laimgrubengasse 10
1060 Wien
Tel.: +43 1 36060-5123
defacto@apa.at