Wasserqualität – Einfache Methoden zur Eigenkontrolle


Vorsorgen ist besser als Nachsorgen. Die laufende Kontrolle der Wasserqualitätsparameter ist eine wichtige Aufgabe des Wasserversorgers, nicht nur um auf eventuelle Beschwerden vorbereitet zu sein.

Das Seminar fasst die gesetzlichen Vorgaben zur Qualitätsüberwachung zusammen und stellt Möglichkeiten zur internen Überwachung der Wasserqualität vor. Dazu zählen die Messung von sogenannten Vor-Ort-Parametern, photometrische Analysen und sensorische Prüfungen.

Weiters haben die SeminarteilnehmerInnen die Gelegenheit, Probenahmetechniken praktisch umzusetzen.

Nutzen Sie diese einmalige Gelegenheit, Ihr Wissen über chemische und mikrobiologische Qualitätskontrolle in Diskussion mit kompetenten Vertretern der Wasserversorgung zu aktualisieren und zu erweitern.

ZUR BEACHTUNG: Wir machen darauf aufmerksam, dass - um eine bestmögliche Ausbildung zu sichern - die Teilnehmerzahlen für die Schulungen beschränkt sind.

Zielgruppe: Dieses Seminar richtet sich vor allem an Personal von Trinkwasserversorgungsunternehmen und Planungsbüros, an zertifizierte WassermeisterInnen sowie Installateure.

Fortbildung für: Der Besuch dieser Veranstaltung gilt für Inhaber von Wassermeister-Zertifikaten als Fortbildungsmaßnahme gemäß ÖVGW-Zertifizierungsprogramm W 10/1. Die Veranstaltung wird mit 15 Punkten bewertet.

Schulungsbrief: Nach der Teilnahme am Seminar erhalten die TeilnehmerInnen einen Schulungsbrief.

Datum

19.04.2017,
09:00 bis 17:00 Uhr

Ort

Wasserwerk Scharlinz (Linz AG)
Prechtlerstraße 62
4020 Linz

Veranstalter

ÖVGW
Schubertring 14
1010 Wien
Tel.: +43 (0)1 513 15 88-20
veranstaltung@ovgw.at


Powered by EventMaker