Schaltanlagen und Netzstationen für die Energieverteilung

Schaltanlagen und Netzstationen gehören zu den Kernkomponenten der elektrischen Energieversorgung und -verteilung. Die Anlagen in öffentlichen und industriellen Verteilnetzen sowie in Kundenstationen haben eine wesentliche Bedeutung für die Versorgungssicherheit. Außerdem müssen sie einen umfassenden Personenschutz des Betriebspersonals und von Passanten gewährleisten. Zur Erhöhung der Personensicherheit tragen beispielsweise Spannungsprüfsysteme in luftisolierten Anlagen bei, die nachgerüstet werden können.

Obwohl Schaltanlagen aus bewährten Komponenten bestehen, werden auf Messen immer wieder Weiterentwicklungen und Neuheiten präsentiert. Die Fachtagung bilanziert den aktuellen Stand der Technik und geht auf aktuelle Entwicklungen ein.

Das Programm wird zeitgerecht an dieser Stelle veröffentlicht. Sie können sich jedoch bereits jetzt zu dieser Tagung anmelden.

Tagungsleiter:
Günter Fenchel, ehem. Chefredakteur, netzpraxis

Zielgruppe:
Die Tagung wendet sich an Bereichs- und Abteilungsleiter und ihre verantwortlichen Mitarbeiter in den Bereichen Netzbau, -betrieb, -instandhaltung und Asset Management von MS- und NS-Verteilnetzbetreibern und entsprechenden Betreibern von Industrie- und Infrastrukturnetzen. Angesprochen sind ebenso leitende Mitarbeiter von Schaltanlagen- und Stationsherstellern.

 Quelle: Schneider Electric

Datum

11.03.2020,
09:30 Uhr
bis
12.03.2020,
13:30 Uhr

Ort

Fleming's Conference Hotel Wien
Neubaugürtel 26-28
1070 Wien
Österreich

Veranstalter

Oesterreichs Energie Akademie
Brahmsplatz 3
1040 Wien
Tel.: 01/501 98-304
akademie@oesterreichsenergie.at

Teilnahmebeitrag
(zzgl. 20 % USt.)
850 € für Mitglieder von Oesterreichs Energie bzw. 1.050 € für Nicht-Mitglieder und beinhaltet Tagungsunterlagen, Begrüßungskaffee, Abendveranstaltung und Pausenbewirtung. Übernachtungen sind nicht inbegriffen.